E-mail: info@wiesbauertischtennis.at

Chronik

Tischtennis ASKÖ – Glas WIESBAUER Mauthausen

Chronik | Tischtennis ASKÖ – Glas WIESBAUER Mauthausen

Chronik

1946: Gründung der TT-Sektion: 1. Sektionsleiter Alfred Schmidinger

1950: Eintritt in den OÖTTV

1955-1966: neuer Sektionsleiter: Erich Traxler den

1963:Aufstieg in die Landesliga mit den Spielern Herbert Pötscher, Erich Steinwendner, Josef Andexlinger, Manfred Bollhorst, Kurt Kotzauer, sowie den Brüdern Erich u. Norbert Traxler

1959: erster Staatsmeister: Manfred Bollhorst (Jugend-Doppel)

1961: erster Jugend-Landesmeistertitel mit der Mannschaft: Erich Steinwendner, Josef Andexlinger u. Norbert Traxler

1973: Traxler Norbert kam aus Katsdorf zurück und übernahm die Sektion, die er bis heute inne hat.

1976: von nun an ging es nur mehr aufwärts. Es kamen immer neue Namen zum Vorschein, wie Ehlers, Oppenauer, Asanger, Kaindl, Poperahatzky, Johann Friedinger ( derzeitiger Präsident des oberösterreichischen und österreichischen Verbandes!)

Ab 1975 wurde mit 4 Herren, 1 Damen und 2 Jugendmannschaften in der Meisterschaft gespielt.

1992: der Meistertitel in dieser Regionalklasse

1993: Für die Landesklasse holten wir uns dann Michael Friedinger und Martin Hanus. In dieser Zeit entdeckte Traxler Norbert unseren heutigen Bundesligaspieler, Ex-Nationalteamspieler und 10-fachen Staatsmeister der allgemeinen Klasse Bernhard Presslmayer. Um Preßlmayer bei uns halten zu können, mussten wir uns abermals verstärken und holten uns den Ex-Staatsmeister Suda Herbert. Gleich im 1.Jahr wurden wir auf Anhieb Landesmeister und bei den Aufstiegsspielen in die Staatsliga „B“ erreichten wir den 3.Platz und somit den Aufstieg.

1994/95: Abermals verstärkten wir uns mit Landestrainer Seyer Hannes und Jugendtalent Humer Bernhard. Mit Seyer, Hanus, Preßlmayer und Humer spielten wir in der Staatsliga „B“ und erreichten im 1. Jahr gleich den 3.Platz.

95/96: Mit dem Ungarn Attila Halmai statt Hanus wurden wir gleich Meister der Staatsliga „B“.

1996/97 Erstes Jahr in der höchsten Spielklasse Österreichs. Für die Staatsliga „A“ ( nur noch 3er Mannschaften) holten wir uns den Chinesen Chen Zhiping, einen der besten Verteidigungsspieler Europas und konnten mit der Mannschaft Chen, Humer und Presslmayer in den folgenden Jahren durchwegs Top-4-Platzierungen erreichen.

2002: Verpflichtung von Ding Yi, mit dem wir in diesem Jahr den größten internationalen Erfolg feiern konnten, indem wir auswärts den regierenden ETTU-Cupsieger Plüderhausen (D) in die Knie zwingen konnten und somit ins ¼ Finale gegen Montpieller kamen. Nach einem tollen Kampf vor 400 Zuschauern in der Turnhalle der heutigen NMS Mauthausen verloren wir mit 0:3. Seit 1996 spielen wir nun in der höchsten Spielklasse Österreichs

06/07: 2. Platz in der Bundesliga

07/08: 3.

08/09: 3.

09/10: 4.

10/11: 3.

11/12: 2.

12/13: 5.

13/14: 6.

Seit 2012/2013: Die 2. Mannschaft spielt seit dieser Saison in der zweithöchsten Spielklasse österreichs (2. Bundesliga), bemerkenswert deswegen, weil 2 echte Mauthausner (Simon Oberfichtner- 17, Martin Schaumberger- 16) hier spielen.